21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hamburger Klimaplan: Weniger Kohlendioxid und höhere Deiche

Senat Hamburger Klimaplan: Weniger Kohlendioxid und höhere Deiche

Hamburg will gegen den Klimawandel angehen und die Stadt auf die unvermeidbaren Folgen der Erderwärmung einstellen. Bis 2030 solle der Ausstoß des klimaschädlichen CO2 im Vergleich zu 1990 halbiert werden, kündigte Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) am Dienstag an.

Voriger Artikel
Justizsenator will gegen "Nazipropaganda-Tourismus" vorgehen
Nächster Artikel
Ermittlungen gegen die neue Datenschützerin

Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) kündigte an, dass der CO2-Ausstoß in Hamburg bis 2030 im Vergleich zu 1990 halbiert werden soll.

Quelle: Bodo Marks

Hamburg. Bis 2020 werde Hamburg zwei Millionen Tonnen CO2 im Vergleich zu 2012 einsparen, heißt es in dem Klimaplan, den der Senat am Dienstag beschlossen hat. Jedes zweite Behördenauto soll bis 2020 ein Elektromobil sein. Öffentliche Gebäude sollen energetisch saniert, der Radverkehr verdoppelt werden. Gegen die Folgen des Klimawandels sollen Deiche erhöht, Gründächer gefördert und klimaresistente Bäume gepflanzt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3