18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Hamburger Senat startet Werbekampagne für Pflegeeltern

Soziales Hamburger Senat startet Werbekampagne für Pflegeeltern

In Hamburg werden dringend Pflegefamilien für Kinder gesucht. Mit einer Kampagne und einer neue Website will Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) mehr Menschen für diese Aufgabe gewinnen.

Voriger Artikel
Das Land darf uns nicht überrumpeln
Nächster Artikel
Initiative "Rettet den Volksentscheid" nimmt erste Hürde

«Pflegeeltern übernehmen eine wichtige Aufgabe für die Stadt.»

Quelle: Axel Heimken

Hamburg. "Pflegeeltern übernehmen eine wichtige Aufgabe für die Stadt", sagte Leonhard am Dienstag. "Sie leisten einen großen Beitrag zum gerechten Aufwachsen."

Derzeit leben in Hamburg 2300 Kinder und Jugendliche in Heimen oder anderen betreuten Wohnformen. Weitere 1300 Kinder haben einen Platz bei einer der fast 1100 Pflegefamilien gefunden. Nicht immer gebe es die Pflegefamilie, die zu dem Kind passe. Darum sei es wichtig, eine große Auswahl zu haben, um möglichst viele Kinder in Familien unterzubringen.

Leonhard betonte, es seien keine Standards gesenkt worden, um mehr Pflegeeltern zu finden. Wichtig sei, dass sie nicht finanziell auf das Pflegegeld für das Kind angewiesen seien. Außerdem müssten alle Erwachsenen im Haushalt der Pflegefamilie ein polizeiliches Führungszeugnis, einen amtsärztlichen Gesundheitstest und das Ergebnis eines Drogentests vorlegen.

Der Bedarf an Pflegeeltern sei nicht durch den Zuzug von Flüchtlingen entstanden, betonte die Senatorin. Auch die Jugendämter seien dadurch kaum belastet, da die Betreuung der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge Sache des Landesbetriebs Erziehung und Beratung (LEB) sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3