9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburger Senator: Illegale Einreise soll nicht mehr strafbar sein

Migration Hamburger Senator: Illegale Einreise soll nicht mehr strafbar sein

Flüchtlinge sollen nach dem Willen des Hamburger Justizsenators Till Steffen nicht länger wegen illegaler Einreise nach Deutschland zur Rechenschaft gezogen werden.

Voriger Artikel
Prügelei im Flüchtlingsheim: Hausverbot für zwei Beteiligte
Nächster Artikel
Kiel blickt gebannt nach Schweden

Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne).

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Impfungen
Foto: Wie hier Samir aus Syrien im Stadtteil Wilhelmsburg sind in Hamburg viele Flüchtlinge nur in Zelten untergebracht. Experten warnen vor der Grippegefahr dort.

Alljährlich rechnen Gesundheitsexperten mit einer Grippewelle im Winter und empfehlen eine Impfung. Von Ansteckung gefährdet sind in Hamburg vor allem rund 3000 Flüchtlinge in Zelten. Ihnen fehlen noch feste Unterkünfte, Impfstoff ist aber unterwegs.

mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3