9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburgs Ex-Wirtschaftssenator Helmuth Kern gestorben

Senat Hamburgs Ex-Wirtschaftssenator Helmuth Kern gestorben

Der frühere Hamburger Wirtschaftssenator Helmuth Kern ist tot. Er starb nach Angaben eines Senatssprechers vom Mittwoch kurz vor seinem 90. Geburtstag. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" darüber berichtet.

Voriger Artikel
IfW-Präsident: Trumps Wahlsieg destabilisierender Faktor
Nächster Artikel
Landrat verteidigt Schließung von Geburtshilfe auf Föhr

Helmuth Kern schaut in die Kamera.

Quelle: Maurizio Gambarini/Archiv

Hamburg. Der Sozialdemokrat gilt als einer der bedeutendsten Wirtschaftssenatoren der Hansestadt. In seine Amtszeit fielen mehrere wichtige Großprojekte und Weichenstellungen für die Zukunft der Hansestadt. Dazu gehörten der Bau des Congress-Centrums Hamburg (CCH), die Einweihung der Köhlbrandbrücke und des neuen Elbtunnels und die Gründung des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV).

Vor allem aber setzte Kern gegen Zögerlichkeiten in der Hamburger Verwaltung den Wandel des Hamburger Hafens zu einem Containerhafen durch. Nach seiner zehnjährigen Amtszeit als Wirtschaftssenator von 1966 bis 1976 wechselte Kern an die Spitze der Hamburger Hafen- und Lagerhaus AG (HHLA), die er bis zu seiner Pensionierung 1991 leitete.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3