9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Anwalt der Soldaten

Interview mit Hans-Peter Bartels Anwalt der Soldaten

Der Kieler SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels (54) hat gestern von Hellmut Königshaus (FDP) das Amt des Wehrbeauftragten übernommen; heute wird er im Bundestag vereidigt. Seit 1998 vertrat Bartels den Wahlkreis Kiel, nun endet seine Abgeordnetenzeit. Zuletzt war er Vorsitzender des Verteidigungsausschusses. Wie steht es um die Bundeswehr? Fragen an den neuen Anwalt der Soldaten.

Voriger Artikel
„Das ist eine Bankrotterklärung“
Nächster Artikel
Bürgermeister Scholz empfängt Estlands Präsidenten Ilves

Nur wenige Tage nach seinem 54. Geburtstag legt Hans-Peter Bartels sein Bundestagsmandat nieder und kümmert sich um die Belange der Soldaten. Der gebürtige Düsseldorfer machte sein Abitur in Kiel, studierte nach dem Wehrdienst Politik, Soziologie und Völkerkunde, er war Redenschreiber für Ministerpräsident Björn Engholm und Sektenbeauftragter der schleswig-holsteinischen Landesregierung. 1998 zog Bartels das erste Mal für die SPD in den Bundestag ein.

Quelle: dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE