19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Historischer Ex-Kaufmannsladen wird "Haus der Minderheiten"

Kommunen Historischer Ex-Kaufmannsladen wird "Haus der Minderheiten"

Ein ehemaliger historischer Kaufmannsladen in Flensburg soll zum "Haus der Minderheiten" werden. Dazu muss das Gebäude für rund 1,6 Millionen Euro renoviert werden.

Flensburg. Der Haushaltsausschuss des Bundestages beschloss am Donnerstag, dafür 600 000 Euro zur Verfügung zu stellen. Das ehrgeizige Projekt, ein Informationszentrum für Minderheitenfragen in historischem Ambiente einzurichten, erhalte vom Bund damit deutliche Anerkennung und Rückenwind, sagte die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende SPD-Landesvorsitzende Bettina Hagedorn.

Das historische Gebäude in der Norderstraße 78 soll als Anlaufstelle rund um Minderheitenfragen in Europa dienen. Die Fertigstellung ist für 2017 geplant. Das "Haus der Minderheiten" ist gemeinsames Projekt der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEV), der Sydslesvigsk Forening (SSF) und des Bundes Deutscher Nordschleswiger (BDN).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3