27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Innenminister Studt: "Wir haben eine gute Polizei"

Landtag Innenminister Studt: "Wir haben eine gute Polizei"

Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) hat im Landtag den Vorwurf der Opposition zurückgewiesen, die massiv gestiegene Einbruchskriminalität werde unzureichend bekämpft.

Voriger Artikel
Nur Karfreitag bleibt ganz still
Nächster Artikel
Festgenommener Mann soll für Schleuserring geworben haben

Innenminister Stefan Studt (SPD) im Plenum während der Landtagssitzung.

Quelle: Axel Heimken

Kiel. "Wir haben eine gute Polizei", sagte Studt am Donnerstag in Kiel. Die von zwölf auf zehn Prozent gesunkene Aufklärungsquote sei aber "nicht zufriedenstellend". Studt verwies auf mehr Personal und ein enge Kooperation mit der Hamburger Polizei. Dagegen hielten CDU-Fraktionschef Daniel Günther und FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki der Landesregierung Versagen bei der Einbruchsbekämpfung, Schönfärberei und zu wenige Verurteilungen von Einbrechern vor. Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) kündigte an, sie wolle in diesem Jahr mehr Stellen für Staatsanwälte durchsetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landtag Kiel
Foto: Trotz massiv gestiegener Wohnungseinbrüche hat der schleswig-holsteinische Landtag die Bildung einer landesweiten Polizei-Taskforce Einbruchskriminalität abgelehnt.

Der Ton in der Debatte um Einbruchskriminalität wird schriller. Am Donnerstag warf der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther im Landtag Innenminister Stefan Studt (SPD) vor, die Öffentlichkeit lange über die wahren Fakten hinweggetäuscht zu haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3