7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Habeck wirbt für Bio-Produkte

Interview Habeck wirbt für Bio-Produkte

Der niedrige Milchpreis setzt den Bauern in Schleswig-Holstein zu. Wenn sich die Absatzsituation nicht ändert, werden kleinere, aber auch moderne Höfe aufgeben müssen, die gerade investiert haben. Für Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) steht weiterhin die Nachhaltigkeit der Milchproduktion im Vordergrund.

Voriger Artikel
Erste Flüchtlinge ziehen ins Containerdorf in Rendsburg
Nächster Artikel
900 Menschen demonstrieren für das "Kollektiven Zentrum"

Im Kuhstall: Landwirtschaftsminister Habeck.

Quelle: Patrick Nawe
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jan von Schmidt-Phiseldeck
Wirtschaftsredaktion

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landwirtschaft
Foto: Will enger mit den Bauern zusammenarbeiten: Schleswig-Holsteins Landwirtschaftsminister Robert Habeck.

Die Zeit der öffentlich ausgetragenen Scharmützel zwischen Bauern und Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) könnte der Vergangenheit angehören: Die Krise und das daraus resultierende Höfesterben bestimmten den 9. Landwirtschaftstag der Volks- und Raiffeisenbanken in Neumünster.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3