21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingsunterkunft für bis zu 1000 Personen

Itzehoe Flüchtlingsunterkunft für bis zu 1000 Personen

Das Land Schleswig-Holstein will auf einem ehemaligen Betriebsgelände der Prinovis-Druckerei in Itzehoe (Kreis Steinburg) eine weitere Notunterkunft für bis zu 1000 Flüchtlinge einrichten. Dort sollen die ankommenden Flüchtlinge laut Angaben der Stadtverwaltung in einem ehemaligen Kantinentrakt und leer stehenden Büroräumen unterkommen.

Voriger Artikel
HVV plant Hilfe für Flüchtlinge: Mehrsprachige Fahrpläne
Nächster Artikel
Nordkirche: Kirchenbesetzungsaufruf von Sinti und Roma "inakzeptabel"

Bis zu 1000 Flüchtlinge sollen in der neuen Notunterkunft in Itzehoe unterkommen können.

Quelle: dpa/Kay Nietfeld (Symbolbild)

Itzehoe. Am Donnerstagmorgen hatte in der Stadt zunächst ein Krisenstab von Verwaltung, Polizei, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Eigentümer des Geländes getagt, um das genaue Vorgehen zu besprechen. Die endgültigen Vertragsverhandlungen über die Nutzung des ehemaligen Betriebsgeländes seien am Donnerstag jedoch noch nicht abgeschlossen worden, sagte Bürgermeister Andreas Koeppen. Auch zu der Anzahl der Flüchtlinge und dem genauen Zeitpunkt ihrer Ankunft ließen sich am Donnerstag noch keine Angaben machen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3