20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
CDU, FDP und Grüne wollen verhandeln

Jamaika-Koalition CDU, FDP und Grüne wollen verhandeln

Im Kieler Hotel Maritim beginnen an diesem Mittwoch die Verhandlungen zu einer Jamaika-Koalition. Am Dienstagabend gaben dafür alle drei Partner grünes Licht.

Voriger Artikel
Kubicki relativiert Kritik an Stegner
Nächster Artikel
Koalitionsverhandlungen sind gestartet

Der schleswig-holsteinische Umwelt- und Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Bündnis90/Die Grünen) scherzt in Neumünster neben Monika Heinold.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kiel/Neumünster. Im erweiterten Landesvorstand der Union fiel das Votum einstimmig aus. Auch der ebenfalls in Kiel tagende Landesvorstand der Liberalen stimmte später für die Aufnahme von konkreten Gesprächen.

 Parallel hatte in Neumünster ein Parteitag der Grünen beraten. Dort gab es zwar eine intensive Diskussion, doch nach drei Stunden fiel das Votum der Basis eindeutig aus: 112 von 129 Delegierte stimmten für den Beginn von Jamaika-Verhandlungen – 87 Prozent. 14 Delegierte lehnten Gespräche ab, drei enthielten sich. Die Grünen behalten sich allerdings ein Scheitern der Verhandlungen vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr zum Artikel
Kommentar

Jetzt kann es losgehen. Drei Wochen nach der Landtagswahl haben sich Schleswig-Holsteins Parteien so weit vorsortiert, dass sie in konkrete Koalitionsverhandlungen einsteigen können.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3