2 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Justizministerin Spoorendonk: Mehr Täter-Opfer-Ausgleiche

Justiz Justizministerin Spoorendonk: Mehr Täter-Opfer-Ausgleiche

Schleswig-Holsteins Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) will den Täter-Opfer-Ausgleich ausbauen. Die Konfrontation der Täter mit ihrem eigenen Fehlverhalten greife, sagte Spoorendonk am Freitag bei der Vorstellung des neuen Opferschutzberichts der Regierung.

Voriger Artikel
"Jugendrat gegen G20" wird in Hamburg gegründet
Nächster Artikel
Fegebank: Sicherheitslage in Afghanistan nicht schönreden

Schleswig-Holsteins Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW).

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Demnach liegt die Erfolgsquote der Mediation im Norden bei 95 Prozent. 2015 gab es rund 1800 Verfahren. "Die haben zum Teil eine heilende Wirkung für traumatisierte Opfer", sagte die zuständige Referentin Jessica Hochmann. Im laufenden Jahr stellt das Ministerium gut 480 000 Euro für den Täter-Opfer-Ausgleich bereit. Studien zufolge soll die Rückfallquote bei Teilnehmern deutlich geringer sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3