19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Justizsenator will Kiffen zur Ordnungswidrigkeit machen

Gesundheit Justizsenator will Kiffen zur Ordnungswidrigkeit machen

Hamburgs Justizsenator Till Steffen (Grüne) will das Kiffen zu einer Ordnungswidrigkeit herabstufen. "Es wäre wie beim Falschparken. Da kann abgewogen werden: Schreibe ich ein Knöllchen oder nicht", sagte Steffen der "Hamburger Morgenpost" (Dienstag).

Voriger Artikel
Stegner begrüßt Gerichtsentscheidung gegen Betreuungsgeld
Nächster Artikel
Scholz hält Urteil zum Betreuungsgeld für doppelt gut

Ein Mann kifft.

Quelle: Kay Nietfeld/Archiv

Hamburg. Das bisherige System, wonach auch auf den Besitz kleiner Mengen Cannabis eine Strafanzeige folgen muss, ist aus Steffens Sicht gescheitert. Denn faktisch stelle die Staatsanwaltschaft danach alle Verfahren ein. "Das bringt nichts und macht viel Arbeit", sagte Steffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3