7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Keine Flüchtlinge mehr in den Hamburger Messehallen

Flüchtlinge Keine Flüchtlinge mehr in den Hamburger Messehallen

Die in den Hamburger Messehallen untergebrachten Flüchtlinge sind in der Nacht zu Samstag auf andere Unterkünfte verteilt worden. Die meisten der rund 850 Menschen seien mit Bussen in einen leerstehenden Baumarkt im Stadtteil Bergedorf gebracht worden, sagte eine Sprecherin des städtischen Betreibers Fördern und Wohnen.

Voriger Artikel
US-Generalkonsulat zieht vom Alsterufer in die Hafencity
Nächster Artikel
Bischof Ulrich: "Recht auf Asyl darf nicht angetastet werden"

Die Flüchtlinge sind in andere Unterkünfte verteilt worden.

Quelle: A. Heimken/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3