23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kieler Minentaucher unterwegs zum Nato-Einsatz

Verteidigung Kieler Minentaucher unterwegs zum Nato-Einsatz

Mit dem Minentauchereinsatzboot "Bad Rappenau" sind 40 Soldaten am Freitag von Kiel aus zu einem Nato-Einsatz in Richtung Nordsee aufgebrochen. Nach Marineangaben vom Freitag gehören Boot und Besatzung in den kommenden vier Monaten dem ständigen Minenabwehrverband der Nato an.

Kiel. Bereits an diesem Montag soll sich die "Bad Rappenau" im belgischen Zeebrugge dem Verband anschließen. Mit Schiffen aus anderen Nato-Staaten nehmen die Soldaten dann an verschiedenen Minenabwehrmanövern teil, unter anderem an den Übungen "Northern Coast" in der Ostsee sowie "Trident Juncture" vor der portugiesischen Küste.

Unterwegs wird es einen Kommandowechsel an Bord geben. Nach dem Ende seiner Elternzeit wird der 35 Jahre alte Korvettenkapitän Stefan Pahl in etwa vier Wochen wieder das Kommando der "Bad Rappenau" übernehmen. Bis dahin führt Korvettenkapitän Karl Malucha Schiff und Besatzung. Ende September legt das Schiff einen Zwischenstopp in Kiel ein. Rechtzeitig vor Weihnachten soll die Crew Anfang Dezember wieder in ihren Heimathafen zurückkehren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3