11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Klaus Schlie ist neuer Landtagspräsident

Schleswig-Holstein Klaus Schlie ist neuer Landtagspräsident

Einen Monat nach der Wahl des schleswig-holsteinischen Landtags ist das Parlament am Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Zum neuen Landtagspräsidenten wurde Klaus Schlie (CDU) gewählt.

Voriger Artikel
Merkel lädt Tarifpartner zum Gespräch
Nächster Artikel
Nach Dreiergipfel: Für FDP sind Unions-Themen vom Tisch

Neuer Landtagspräsident: Klaus Schlie (CDU) erhielt 56 von 69 Stimmen. 

Quelle: dpa

Kiel. Neuer Präsident des schleswig-holsteinischen Landtags ist der bisherige Innenminister Klaus Schlie von der CDU. Der 58-Jährige erhielt am Dienstag in geheimer Wahl 56 der 69 Stimmen. 10 Abgeordnete votierten gegen ihn, drei enthielten sich. Die einstigen Koalitionspartner CDU und FDP haben im Parlament zusammen 28 der 69 Mandate. Schlie war seit Oktober 2009 Innenminister. Dem Landtag gehört der CDU-Politiker aus Mölln seit 1996 an. Bei seiner Wahl zum Landtagspräsidenten hatte er keinen Gegenkandidaten.

Traditionell stellt die Partei den Parlamentspräsidenten, die bei der Landtagswahl stärkste Kraft wurde. Am 6. Mai lag die CDU knapp vor der SPD. Beide Parteien haben im neuen Landtag je 22 Abgeordnete, die Grünen 10, FDP und Piratenpartei je 6 und der SSW 3.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Regierungsbildung
Der CDU-Landesvorsitzende Jost de Jager spricht am Mittwoch (06.06.2012) in Kiel zu Journalisten. Die Oppositionspolitiker hatten zu einer Pressekonferenz geladen, um den von SPD, CDU und SSW ausgehandelten Koalitionsvertrag zu kommentieren.

Die CDU im Norden holt zum Rundumschlag gegen die Pläne der künftigen Landesregierung aus. Die Verkehrspolitik und der SSW bekommen's besonders ab.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr