9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Der Ton macht die Politik im Landeshaus

Kleine Stilkunde Der Ton macht die Politik im Landeshaus

Osterfrieden im Landeshaus. Die Amtsgeschäfte ruhen, die Waffen schweigen. Politiker ziehen den Stecker und werden für ein paar Tage zu ganz normalen Menschen.

Voriger Artikel
Fast 10000 Unterschriften gesammelt
Nächster Artikel
Heinold unterstützt "Soli"-Vorstoß

Über Ostern bleiben die Stühle – wie hier der von Ministerpräsident Torsten Albig – im Landeshaus leer... Zeit, um etwas zu bilanzieren.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Patrick Tiede
Redaktion Lokales Kiel/SH - Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Landespolitik
Foto: SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Stegner kritisierte das Abstimmverhalten der FDP-Fraktion als "erbärmlich".

Die Opposition im Kieler Landtag hat am Donnerstag ein Abstimmungs-Unentschieden erzielt, weil Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und die Grüne Marret Bohn fehlten. Albig begleitete das niederländische Königspaar, Bohn war erkrankt. Zwischen SPD und FDP fliegen jetzt die Fetzen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr