27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Klinikum Itzehoe: Zentrum für psychosoziale Medizin

Krankenhäuser Klinikum Itzehoe: Zentrum für psychosoziale Medizin

Das Klinikum Itzehoe bekommt ein Zentrum für psychosoziale Medizin. In dem rund 18 Millionen Euro teuren Neubau sollen die Angebote des Klinikums zusammengefasst werden, die bislang in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht sind.

Voriger Artikel
1134 junge Flüchtlinge in Obhut der hamburger Jugendämter
Nächster Artikel
Bundesverkehrswegeplan mit Großprojekten beschlossen

Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Itzehoe. Die Landesregierung unterstützt das Projekt mit elf Millionen. "Mit dem Neubau des Psychosozialen Zentrums werden Räumlichkeiten frei, die künftig anders genutzt werden können: Das stärkt die Versorgungsqualität am Klinikum", sagte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) am Mittwoch. Dies sei unter anderem wichtig, weil die stationäre medizinische Versorgung für den gesamten Kreis von Itzehoe aus geleistet werde. Außerdem beteilige sich das Klinikum in einem erheblichen Maß an der medizinischen Betreuung von Flüchtlingen. Der erste Spatenstich für das Gebäude ist den Angaben zufolge für den Herbst geplant. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3