23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Küsten-Putz: Strände im Nationalpark werden gesäubert

Umweltverschmutzung Küsten-Putz: Strände im Nationalpark werden gesäubert

Im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer sind am Freitag die Strände gesäubert worden. Umweltminister Robert Habeck (Grüne) und zahlreiche Freiwillige befreiten die rund 500 Kilometer Küstenlinie an der Nordsee von leeren Wasserflaschen, alten Badelatschen und Plastikmüll.

Voriger Artikel
Zahnärzte mahnen einheitliche Regelungen für Flüchtlingsversorgung an
Nächster Artikel
Überstunden ohne Ende

Im Nationalpark sind die Strände gesäubert worden.

Quelle: Ingo Wagner/Archiv

St. Peter-Ording. Die Sammelaktion unter dem Motto "Watt’n Müll" war nach Angaben des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN) die letzte von mehreren Veranstaltungen zum 30. Nationalparkgeburtstag in diesem Jahr. In der Nordsee treiben nach Angaben von Naturschützern jedes Jahr rund 20 000 Tonnen Müll.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3