15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Lammert spricht bei Deutscher Nationalstiftung

Gesellschaft Lammert spricht bei Deutscher Nationalstiftung

Die Deutsche Nationalstiftung hat ihre Jahrestagung heute (19.00 Uhr) in Hamburg unter das Thema "Wie viel Nation braucht ein Staat?" gestellt. Als Hauptredner ist Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) vorgesehen.

Voriger Artikel
IS droht den Europäern
Nächster Artikel
Finanzbehörde legt Novembersteuerschätzung für Hamburg vor

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU).

Quelle: Jan Woitas/Archiv

Hamburg. Es wird erwartet, dass Lammert dabei auch auf die Terroranschläge von Paris und die Herausforderungen durch die Aufnahme Hunderttausender Flüchtlinge in Deutschland eingehen wird. Zudem trauert die Stiftung um ihren Gründer Helmut Schmidt. Der Altkanzler war am vergangenen Dienstag im Alter von 96 Jahren in Hamburg gestorben. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Richard Schröder (SPD), würdigte Schmidts Regierungspolitik angesichts von Terror und sowjetischer Raketenaufrüstung. Auch eine Schweigeminute sowohl für Helmut Schmidt als auch die Opfer der Terroranschläge von Paris ist nach Angaben der Veranstalter geplant.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3