6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
CDU kritisiert Albigs Flüchtlingspolitik

Landespolitik CDU kritisiert Albigs Flüchtlingspolitik

Transitzonen für Flüchtlinge, Sachleistungen statt Bargeld: Schleswig-Holsteins CDU-Landeschef Liebing fordert eine Begrenzung des Flüchtlingszuzugs und unterstützt den Kurs von Kanzlerin Merkel. Ministerpräsident Albig hält er dagegen Schönrederei vor.

Voriger Artikel
Bachmann nennt Galgen „lächerliche Bastelarbeit“
Nächster Artikel
Wissenschaftler kritisieren Hamburgs Olympia-Bewerbung

Der CDU-Landesvorsitzende Ingbert Liebing hat die Flüchtlingspolitik der Landesregierung in Kiel scharf kritisiert.

Quelle: Sven Janssen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Attention!

Database Error

Error code 20170225081359-0.49066900
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3