6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Haus & Grund will gegen Mietpreisbremse klagen

Landespolitik Haus & Grund will gegen Mietpreisbremse klagen

Der Grundeigentümerverband Haus & Grund Schleswig-Holstein hat eine Klage gegen die am Dienstag in zwölf Kommunen in Kraft getretene Mietpreisbremse angekündigt. Er werde eine Musterklage beim Oberverwaltungsgericht in Schleswig einreichen, so der Verbandsvorsitzende und Rechtsanwalt Alexander Blažek.

Voriger Artikel
Zweite Asylkammer für Verwaltungsgericht Schleswig
Nächster Artikel
Kabinett verabschiedet zweite Nachschiebeliste zum Haushalt 2016

Entschlossen: Alexander Blažek will mit Haus & Grund Schleswig-Holstein Klage gegen die Mietpreisbremse einreichen.

Quelle: Haus & Grund

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Neuregelungen
Foto: Vom 1. Dezember 2015 an wird Trinkwasser umfassend auf radioaktive Stoffe untersucht.

Seit Juni können die Bundesländer die "Mietpreisbremse" für angespannte Wohnungsmärkte nutzen. Im Dezember tritt die Verordnung nun in weiteren Bundesländern in Kraft - unter anderem in Bremen, Hessen und Schleswig-Holstein. Welche Änderungen und Neu-Regelungen im Dezember noch auf Sie zukommen, erfahren Sie hier:

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3