21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Kabinett stimmt Bibliotheksgesetz zu

Landespolitik Kabinett stimmt Bibliotheksgesetz zu

Schleswig-Holstein will mit einem eigenen Gesetz das Bibliothekswesen im Land stärken. Das Kabinett stimmte am Dienstag in Kiel in zweiter Lesung dem von Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW) vorgelegten Entwurf für ein Bibliotheksgesetz zu.

Voriger Artikel
Beamtenanwärterstellen im technischen Dienst verdoppelt
Nächster Artikel
Albig würdigt Einsatz der Bundeswehr

Schleswig-Holstein will mit einem eigenen Gesetz das Bibliothekswesen im Land stärken.

Quelle: Ralf Hirschberger/dpa

Kiel. Das Gesetz diene der Regelung des Bibliothekssystems und definiere die bestehenden Aufgaben als Bildungs- und Kultureinrichtungen, teilte das Kulturministerium mit. Die Landesbibliothek werde als Landesoberbehörde benannt und damit „die Gleichrangigkeit zu den Landesoberbehörden des Denkmalschutzes und Archivwesens herausgestellt“.

Das Gesetz soll den 160 öffentlichen Bibliotheken und 13 Fahrbüchereien dabei helfen, ihre Bedeutung für die kulturelle Bildungslandschaft in Schleswig-Holstein zu betonen. Der Gesetzesentwurf wird nun dem Landtag zugeleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3