25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Landesregierung bringt modernes Dienstrecht auf den Weg

Verwaltung Landesregierung bringt modernes Dienstrecht auf den Weg

Arbeitszeitkonten, Familienpflegezeit oder Teilzeitmöglichkeiten: Die schleswig-holsteinische Landesregierung will die Bedingungen für die Beschäftigen im Landesdienst attraktiver machen.

Voriger Artikel
Neuer Rückschlag für Fehmarnbelt-Tunnel: Weniger EU-Geld
Nächster Artikel
Fliegerhorst Wunstorf verabschiedet Transall nach Rendsburg

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Einen entsprechenden Gesetzentwurf zur Modernisierung des Beamtenrechts hat das Kabinett am Dienstag beschlossen. Der Gesetzentwurf werde jetzt dem Landtag zugeleitet, teilte die Staatskanzlei mit. Die Regierung wolle das Bedürfnis der Beschäftigten nach einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und persönlichen Lebenslagen aufgreifen, hieß es.

Damit biete das Land Schleswig-Holstein sehr attraktive Bedingungen auch für Nachwuchskräfte, sagte Ministerpräsident Torsten Albig (SPD). Kompetenzen und Wissen der älteren Mitarbeiter im Pensionseintrittsalter sollen erhalten bleiben, in dem sie zukünftig auch in Teilzeit weiterarbeiten können statt in den Ruhestand zu gehen. Außerdem soll das Beamtenlaufbahnrecht durch neue Aufstiegsregelungen und eine Fortbildungsverpflichtung für alle Laufbahnen weiterentwickelt werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3