8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Landtag befasst sich mit Missständen im "Friesenhof"

Landtag Landtag befasst sich mit Missständen im "Friesenhof"

Die Missstände in der Jugendhilfeeinrichtung "Friesenhof" im Kreis Dithmarschen beschäftigen weiter den Landtag. Die FDP-Fraktion beantragte für die Landtagssitzung in der kommenden Woche eine Aktuelle Stunde zu dem Fall.

Voriger Artikel
Führende Hochschulpräsidenten aus aller Welt tagen in Hamburg
Nächster Artikel
BUND: warmmietenneutrale Gebäudesanierung zur Pflicht

«Friesenhof»-Jugendheim.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kiel
Foto: Die umstrittene Jugendhilfeeinrichtung „Friesenhof“ wird ihre verbliebenen Heime in Wesselburen und Hedwigenkoog (Kreis Dithmarschen) schließen und auch den Betrieb von Wohneinrichtungen komplett einstellen.

Hitzige Debatte im Kieler Landtag über Missstände in der umstrittenen Jugendeinrichtung „Friesenhof“. Die Opposition wirft Ministerin Alheit Versagen vor, zieht sogar Vergleiche mit Guantánamo. Alheit räumt Fehler ein und wehrt sich gegen Unterstellungen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3