18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Liebing bedauert Bosbach-Rückzug vom Ausschuss-Vorsitz

Parteien Liebing bedauert Bosbach-Rückzug vom Ausschuss-Vorsitz

Schleswig-Holsteins CDU-Landeschef Ingbert Liebing bedauert den Rückzug seines Parteifreundes Wolfgang Bosbach vom Vorsitz des Bundestags-Innenausschusses. "Wolfgang Bosbach ist ausgewiesener Experte der Union in Themen der inneren Sicherheit", sagte Liebing am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Umweltorganisation BUND unzufrieden mit Klimapolitik von Rot-Grün
Nächster Artikel
Statistik: Weniger rechtsextreme Gewalt in Schleswig-Holstein

CDU-Landeschef Ingbert Liebing.

Quelle: Markus Scholz/Archiv

Kiel. "Deshalb ist sein Rücktritt als Vorsitzender des Innenausschusses sicherlich ein Verlust." Im Streit um weitere Finanzhilfen für Griechenland hatte Bosbach zuvor mitgeteilt, dass er sein Amt niederlege. Sein Bundestagsmandat werde er aber behalten.

Der Politiker, der häufig in Talkshows zu Gast ist, hatte zuletzt wegen möglicher neuer Griechenland-Milliardenhilfen massive Kritik an seiner eigenen Partei geübt. "Diesen Weg kann und will ich nicht mitgehen", sagte er am Donnerstag. Er hält das Haftungsrisiko für die Steuerzahler für zu hoch - denn dass Griechenland die Kredite pünktlich und vollständig zurückzahlt, glaubt er nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3