9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Ich durchpflüge das ganze Land“

Liebing im Interview „Ich durchpflüge das ganze Land“

Der CDU-Landesvorsitzende Ingbert Liebing will seine Partei trotz schlechter Umfragewerte und Kritik aus den eigenen Reihen in die Landtagswahl 2017 führen. Laut KN/LN-Wahlumfrage ist Fraktionschef Daniel Günther populärer als der designierte Spitzenkandidat. Der nimmt im Interview Stellung.

Voriger Artikel
Flensburger Oberbürgermeister-Wahl: Frist abgelaufen
Nächster Artikel
Habeck will auf Bundesebene keine Koalition ausschließen

Einen Platz im nächsten Landtag hat CDU-Landeschef Ingbert Liebing, 52, als Direktkandidat in einem „sicheren“ Wahlkreis in Nordfriesland so gut wie sicher. In der Nord-CDU wachsen allerdings die Zweifel, ob der Literaturwissenschaftler auch der geeignete Spitzenkandidat ist. Die CDU stellt ihre Landesliste im Juni auf.

Quelle: Axel Heimken

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
KN/LN-Wahlumfrage
Foto: „Die Umfrage spiegelt die aktuelle politische Stimmung wieder. Das sind aber noch keine sicheren Stimmen am Wahltag“, sagt Güllner.

48 Prozent Zustimmung für die rot-grün-blaue Koalition von Torsten Albig: Ruhig schlafen kann Schleswig-Holsteins SPD-Ministerpräsident bis zum Landtagswahltermin am 7. Mai 2017 deswegen aber längst noch nicht, sagt Meinungsforscher Prof. Manfred Güllner.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3