9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Lottogesellschaften: mehr Maßnahmen gegen Online-Casinos

Glücksspiele Lottogesellschaften: mehr Maßnahmen gegen Online-Casinos

Die deutschen Lottogesellschaften haben die Bundesländer aufgefordert, ihre Kräfte im Kampf gegen Online-Casinos zu bündeln und effektiver gegen illegales Glücksspiel vorzugehen.

Voriger Artikel
Deutlich weniger Wohnungseinbrüche in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Mieter und Vermieter gemeinsam gegen Grundsteuer-Anhebung

Der Geschäftsführer von Lotto Hamburg Torsten Meinberg.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. "Casinospiele und Online-Poker gehören zu den gefährlichsten Glückspielen", erklärten die Geschäftsführer von Lotto Hamburg im Namen der 16 Regionalgesellschaften am Donnerstag in der Hansestadt. "Sie bergen eine hohe Suchtgefahr und gefährden die wirtschaftliche Existenz der Spieler." Deshalb sei eine zentrale Aufsichtsbehörde erforderlich, die alle erlaubten Glücksspiele überwacht und illegale Angebote bekämpft. Bislang sei diese Aufgabe den Bundesländern überlassen, die dafür oft nicht über die notwendigen Ressourcen verfügten.

Die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben sich auf einen neuen Glücksspielstaatsvertrag verständigt, der Mitte März unterzeichnet und anschließend zur Verabschiedung in die Landesparlamente eingebracht werden soll. Die Hamburger Lottogesellschaft hat gegenwärtig die Federführung für die 16 regionalen Gesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks inne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3