18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Marineinspekteur: Ostsee soll "Meer der Kooperation" bleiben

Verteidigung Marineinspekteur: Ostsee soll "Meer der Kooperation" bleiben

Rostock (dpa)- Der Inspekteur der Deutschen Marine, Andreas Krause, hat mit Verständnis auf Sorgen der Ostseeanrainer-Staaten vor der aktuellen russischen Politik reagiert.

Voriger Artikel
FDP: Krankenhäuser brauchen dringend Dolmetscher
Nächster Artikel
SPD-Vize Stegner offen für Urwahl des Kanzlerkandidaten

Marineinspekteur Vizeadmiral Andreas Krause.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

"Russland hat in der Krise um die Ukraine gezeigt, dass es bereit ist, anders als bisher Politik mit militärischen Mitteln durchzusetzen", sagte Krause vor Beginn des 15. Maritimen Sicherheitskolloquiums am Mittwoch in Rostock. "Wir dürfen nicht zulassen, dass aus der Ostsee ein Meer der Konfrontation wird. Wir wollen es vielmehr weiterhin als ein Meer der Kooperation gestalten." Trotzdem bestehe die Notwendigkeit von gemeinsamen Nato-Manövern auf der Ostsee wie jüngst das Manöver Baltops. "Wir haben dort mit einer sehr veritablen Truppenstärke unsere Verteidigungsbereitschaft signalisiert."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3