21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Mehr Asylbewerber in Schleswig-Holstein als im Vorjahr

Flüchtlinge Mehr Asylbewerber in Schleswig-Holstein als im Vorjahr

Die Zahl der Asylbewerber in Schleswig-Holstein ist Ende Juli bereits höher gewesen als im gesamten vergangenen Jahr. Bisher seien rund 9000 Menschen in den Norden gekommen, teilte das Innenministerium am Freitag in Kiel auf Anfrage mit.

Kiel. 2014 suchten insgesamt 7620 Asylbewerber Zuflucht. Die Landesregierung rechnet mit etwa 20 000 Flüchtlingen im laufenden Jahr.

Allein in die Landeshauptstadt Kiel kamen bisher 792 Asylbewerber (Stand 27. Juli), 2014 waren es 677 im ganzen Jahr. Das teilte ein Sprecher der Stadt am Freitag mit. Bis zum Jahresende rechnet Kiel mit insgesamt bis zu 1800 Flüchtlingen, da die Zahlen seit Juni nach oben zeigen und die Wintermonate meist die zugangsstärksten sind. Wegen Familienzusammenführungen muss die Stadt Kiel bis Jahresende voraussichtlich bis zu 2000 Menschen unterbringen haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Flüchtlingsheime
Foto: Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) hat für zusätzliche Aufgaben der Landespolizei zusätzliche Stellen zugesagt.

Die Landespolizei muss zum Schutz von Erstaufnahme-Einrichtungen für Flüchtlinge auf Hilfe warten: Zwar hat Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) für zusätzliche Aufgaben der Landespolizei zusätzliche Stellen zugesagt, bis die 75 neuen Einsatzkräfte ihren Dienst antreten können, müssen die Polizeidirektionen jetzt aber Personal aus anderen Bereichen abziehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3