7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr Schüler verlassen Gymnasium nach der 6. Klasse

Schulen Mehr Schüler verlassen Gymnasium nach der 6. Klasse

Die Zahl der Hamburger Schüler, die nach der 6. Klasse das Gymnasium wieder verlassen, ist innerhalb eines Jahres um fast 30 Prozent gestiegen. Die "Bild"-Zeitung (Hamburg-Ausgabe/Freitag) hatte zuerst darüber berichtet.

Hamburg. Die Schulbehörde bestätigte am Freitag, dass zu den Sommerferien 424 Schüler das Gymnasium nach der 6. Klasse verlassen haben und auf die Stadtteilschule gewechselt sind. Das sind 95 mehr als 2011. Um den Ansturm zu bewältigen, will die Schulbehörde zusätzliche Stadtteilschulklassen einrichten. Die Zahl der Schüler pro Klasse soll teilweise auf bis zu 27 steigen.

Nach Angaben der Schulbehörde liegt der Grund für die Steigerung nicht darin, dass die Gymnasien "mehr sieben" würden. Vielmehr habe es im Vorjahr noch eine aus Schulreformzeiten stammende Anmelderunde für die 7. Klassen an Stadtteilschulen gegeben. "Viele schwache Gymnasiasten der 6. Klasse sind daher 'normal' gewechselt und hatten das 'Abschulen' gar nicht abgewartet", sagte Sprecher Peter Albrecht. Unter dem Strich seien daher die Zahlen der Schulwechsler vom Gymnasium zur Stadtteilschule stabil geblieben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3