7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mexiko wählt neuen Präsidenten: Machtwechsel erwartet

Wahlen Mexiko wählt neuen Präsidenten: Machtwechsel erwartet

Über 79 Millionen Mexikaner wählen am Sonntag einen neuen Präsidenten. Umfragen zufolge gilt als sicher, dass es zu einem Machtwechsel kommt und die regierende Partei der Nationalen Aktion (PAN) von Präsident Felipe Calderón nach zwölf Jahren die Macht verliert.

Voriger Artikel
Weltmächte für Übergangsprozess in Syrien
Nächster Artikel
Grímsson als Präsident in Island wiedergewählt

Mexikos Präsident Felipe Calderon steht vor der Ablösung.

Quelle: Mario Guzman/Archiv

Mexiko-Stadt. Die besten Aussichten, neuer Präsident des bevölkerungsreichsten spanischsprachigen Landes zu werden, hat der Kandidat der alten Machtpartei PRI, Enrique Peña Nieto. Umfragen sehen ihn mit bis zu 16 Prozentpunkten klar vor dem Kandidaten der Linken, Andrés Manuel López Obrador.

Die Kandidatin der Regierungspartei, Josefina Vázquez Mota, liegt den Umfragen zufolge auf dem dritten Platz. Der vierte Kandidat, Gabriel Quadri von der Neuen Allianz, hat keine Chancen.

Die ersten Wahllokale öffnen um 13.00 Uhr MESZ, die letzten schließen um 01.00 Uhr MESZ (Montag). In mehreren Bundesstaaten werden zudem Gouverneure, Parlamente und Bürgermeister neu gewählt. Erste Ergebnisse werden am Montagmorgen erwartet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3