16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Mieten in Hamburg im Schnitt um gut sechs Prozent gestiegen

Kommunen Mieten in Hamburg im Schnitt um gut sechs Prozent gestiegen

Die Mieten in Hamburg sind in den vergangenen zwei Jahren im Schnitt um 6,1 Prozent gestiegen. Insgesamt müssten Mieter pro Monat und Quadratmeter durchschnittlich 8,02 Euro Kaltmiete zahlen, heißt es im neuen am Mittwoch vorgestellten Mietenspiegel der Hansestadt.

Voriger Artikel
Schub für die Industrie
Nächster Artikel
Abstimmungleiter ruft zu Teilnahme am Olympia-Referendum auf

Verschiedene Wohn- und Geschäftshäuser in Hamburg.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Das seien 0,46 Euro mehr als noch 2013. Die Mieten stiegen damit 0,4 Prozentpunkte stärker als noch zwischen 2011 und 2013 und liegen auch deutlich über der allgemeinen Preisentwicklung in Höhe von 1,5 Prozent. Für den Mietenspiegel relevant waren etwa 530 000 der mehr als 930 000 Hamburger Wohnungen. Erfasst wurden den Angaben zufolge nur Mieten, die innerhalb der vergangenen vier Jahre erhöht oder neu vereinbart worden seien. In 44 Prozent aller Fälle habe es sich um Neuvermietungen gehandelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3