18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Ministerpräsident Albig besucht Israel

Regierung Ministerpräsident Albig besucht Israel

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) wird am kommenden Mittwoch zu einem dreitägigen Besuch nach Israel reisen. Staatspräsident Reuven Rivlin, der im Mai 2015 Kiel besucht hatte, wird Albig am Donnerstag empfangen, wie die Staatskanzlei am Freitag ankündigte.

Voriger Artikel
Krawalle im Schanzenviertel: Polizei nimmt Personen fest
Nächster Artikel
„Völliges Führungsversagen“ bei A20-Planung

Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Am selben Tag will Albig einen Kranz in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem niederlegen, die an die Ermordung von sechs Millionen europäischer Juden durch die Nazis erinnert. Vorgesehen ist auch die Unterzeichnung einer Vereinbarung zur Kooperation in der Gedenkstättenarbeit. Albig wird auch einen Rundgang durch die Altstadt von Jerusalem machen.

Der Kieler Regierungschef macht seinen Antrittsbesuch in Israel auch als stellvertretender Vorsitzender der Jerusalem Foundation Deutschland. Der SPD-Politiker informiert sich mit seiner kleinen Delegation über mehrere Bildungsprojekte - Schulen und Kindergärten, die sich für Toleranz und Versöhnung zwischen Juden, Muslimen und Christen einsetzen. Mit zwei Förderschecks in Höhe von jeweils 3500 Euro will Albig die Jerusalemer Hand-in-Hand-Schule für bilinguale Erziehung und den Friedenskindergarten des internationalen Jerusalemer YMCA unterstützen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3