6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Profiling-Modell für Flüchtlinge

Ministerpräsident Albig Profiling-Modell für Flüchtlinge

"Schleswig-Holstein ist ein Land mit einer ausgeprägten Willkommenskultur", stellt Torsten Albig (SPD) fest, Ministerpräsident in Schleswig-Holstein. Auf KN-online schreibt er über eines der zentralen Themen dieser Zeit.

Voriger Artikel
CDU will ihre Schlagkraft erhöhen
Nächster Artikel
Opposition: SPD weicht Schuldenbremse für Wahlgeschenke auf

"Selbst wenn ein Asylsuchender später zurückkehren muss oder wieder will, dann geht er mit einer abgeschlossenen Ausbildung oder zusätzlichen Fähigkeiten zurück, um seine alte Heimat mit aufzubauen", stellt Torsten Albig fest. "Dafür müssen wir die Voraussetzungen schaffen."

Quelle: Thomas Eisenkrätzer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Gastbeitrag von Torsten Albig
Foto: "Wenn Flüchtlinge sich einbringen können, bringt das nicht nur sie selbst, sondern auch unser Gemeinwohl voran", meint Ministerpräsident Torsten Albig (SPD).

"Land und Leute müssen intelligent die Weichen stellen, dann kann die Eingliederung von 20000 Flüchtlingen in diesem Jahr für alle Seiten ein Gewinn sein", sagt Ministerpräsident Torsten Albig. In einem Gastbeitrag auf KN-online beschreibt er neue Pläne zu einer besseren Verschmelzung von Integrations- und Flüchtlingspolitik.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3