9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Weniger als 50 Prozent noch in der Nordkirche

Mitgliederschwund Weniger als 50 Prozent noch in der Nordkirche

In Schleswig-Holstein bekennt sich seit mehr als 400 Jahren erstmals weniger als die Hälfte der Bevölkerung zur evangelisch-lutherischen Kirche. Das geht aus einer Berechnung von KN-online hervor, die auf den Mitgliedsdaten der Nordkirche fußt.

Voriger Artikel
Vorerst keine freie Schulwahl im Hamburger Umland
Nächster Artikel
Studie: Betreuungsschlüssel in Krippen und Kindergärten besser

Andreas Tietze ist Präses der Nordkirche.

Quelle: Markus Scholz/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Fast 500 Jahre nach dem Beginn der Reformation hat sich der Wind gedreht. Die Nachfolger Martin Luthers haben im einst erzprotestantischen Schleswig-Holstein nur noch knapp die Hälfte der Bevölkerung hinter sich. Damit hat die evangelische Kirche bis auf Weiteres den Anspruch verwirkt, für die Mehrheit der Schleswig-Holsteiner zu sprechen. Das wird Wellen bis ins Landeshaus schlagen. Dort gibt es schon jetzt Stimmen, althergebrachte Privilegien der Nordkirche zu überprüfen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3