7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Heinold wirbt für 16-Milliarden-Paket

HSH Nordbank Heinold wirbt für 16-Milliarden-Paket

Es geht nur noch darum, wie viele Milliarden Euro die HSH Nordbank am Ende den Steuerzahler im Norden kosten wird. Im Parlament warb Schleswig-Holsteins Finanzministerin Heinold für ein Paket von 16,2 Milliarden Euro Kreditermächtigungen. Die Opposition hat Einwände.

Voriger Artikel
Umfrage: Viele Deutsche blicken 2016 ängstlich entgegen
Nächster Artikel
Opposition kritisiert ungebremste Ausgabenpolitik

Im Landtag wird über die HSH Nordbank gesprochen.

Quelle: Christian Charisius/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Das war’s dann also. Nachdem einmal mehr alle Argumente, Sorgen, Risiken und Befindlichkeiten ohne großen Erkenntnisgewinn zur Sprache gekommen waren, hat die Mehrheit der Abgeordneten im Kieler Landtag den Finger gehoben, um die HSH Nordbank vor der sofortigen Abwicklung zu bewahren.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3