11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
NPD-Vize-Landeschef Wulff wegen Körperverletzung vor Gericht

Prozesse NPD-Vize-Landeschef Wulff wegen Körperverletzung vor Gericht

Der stellvertretende Hamburger NPD-Chef und bekannte Rechtsextremist Thomas Wulff muss sich von heute an wegen Körperverletzung und Beleidigung vor dem Hamburger Amtsgericht verantworten.

Voriger Artikel
US-Republikaner setzen Justizminister unter Druck
Nächster Artikel
Fast 400 000 Schüler im Norden starten in die Ferien

Wulff (l.) muss sich wegen Körperverletzung verantworten.

Quelle: M. Scholz/Archiv

Hamburg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 49-Jährigen sowie einem 31-jährigen Mitangeklagten vor, im Januar 2011 den Besitzer eines Tattoo-Studios im Stadtteil Billstedt beleidigt, bespukt und geschlagen zu haben. Der Auseinandersetzung war ein Streit um das Aufstellen von NPD-Wahlplakaten vor dem Tattoo-Studio vorausgegangen. Der Besitzer hatte gedroht, die Plakate wieder abzubauen. Daraufhin sollen Wulff und der zweite Angeklagte auf den Mann losgegangen sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3