6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Minister im Landtag vereidigt

Landtag Neue Minister im Landtag vereidigt

Die neuen Landesminister in Schleswig-Holstein sind am Mittwoch im Landtag vereidigt worden. Die SPD stellt in dem Kabinett vier Ressortchefs, die Grünen zwei und der SSW einen.

Voriger Artikel
Protest gegen A20-Beschluss - CDU wie einst die Grünen
Nächster Artikel
Bund will Bürger stärker an Verkehrsplanung beteiligen

Das neue Kabinett ist vereidigt.

Quelle: dpa

Kiel. Neue Finanzministerin ist Monika Heinold von den Grünen. Sie stellen mit Robert Habeck auch den Ressortchef für Energiewende, Landwirtschaft und Umwelt. Die erste SSW-Ministerin Anke Spoorendonk trägt die Verantwortung für Justiz, Kultur und Europa.

Da Heinold, Habeck und Spoorendonk wegen der Übernahme ihrer Ministerämter ihre Mandate niedergelegt haben, rückten für sie über die Landeslisten neue Abgeordnete nach. Sie wurden von Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) als Parlamentarier verpflichtet.

Der designierte schleswig-holsteinische Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat am Mittwoch sein Kabinett offiziell vorgestellt. Es gehe jetzt darum, den Inhalt des Koalitionsvertrages in politische Realität zu gießen, sagte Albig bei der Präsentation im Hotel Kieler Yacht Club.

Zur Bildergalerie

Als Sozialministerin vereidigt wurde Kristin Alheit, zuvor Bürgermeisterin in Pinneberg. Neuer Innenminister ist Andreas Breitner, der in Rendsburg Bürgermeister war. Das Wirtschaftsministerium führt jetzt Reinhard Meyer, zuvor in Schwerin Chef der Staatskanzlei. Ebenfalls auf SPD-Ticket im Kabinett ist die parteilose Bildungs- und Wissenschaftsministerin Waltraud Wende. Sie war Universitätspräsidentin in Flensburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Keine Live-Bilder aus dem Landtag

Große Panne beim Fernsehsender NDR: Ausgerechnet bei der geplanten Live-Übertragung aus dem Kieler Landtag versagte die Technik. Von der Albig-Wahl gab es keine aktuellen Bilder. Der NDR steht blamiert da.   

mehr
Albig regiert Schleswig-Holstein

Es hat tatsächlich gereicht für Torsten Albig: Der SPD-Politiker ist neuer Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Der Kieler Landtag bestimmte den 49-Jährigen am Dienstag in geheimer Wahl mit 37 von 69 Stimmen zum Regierungschef. 

mehr
Mehr zum Artikel
Regierungserklärung
Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) hat am Mittwoch  im Kieler Landtag seine erste Regierungserklärung abgegeben.

Gräben überwinden, Probleme pragmatisch gemeinsam lösen - dafür hat Ministerpräsident Albig in seiner ersten Regierungserklärung geworben. Große Versprechen und Polemik blieben aus. Der SPD-Politiker gab sich staatsmännisch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr