18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Neuer Chef der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Polizei Neuer Chef der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt

Wechsel an der Spitze der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt: Präsident Joachim Franklin wurde am Donnerstag in der Ruhestand verabschiedet. Nachfolger ist der leitende Polizeidirektor Bodo Kaping.

Voriger Artikel
Tausende bestreiken Behörden und Kitas im Norden
Nächster Artikel
Polizei baut keine Unterkünfte mehr auf

Joachim Franklin ist der ehemalige Präsident der Bundespolizeidirektion.

Quelle: Stefan Sauer/Archiv

Bad Bramstedt. Landtagspräsident Klaus Schlie und Innenminister Stefan Studt (SPD) würdigten die Verdienste Franklins. Schlie betonte, Franklin habe viel dazu beigetragen, dass die Bundespolizei ein so hohes Maß an Vertrauen in der Bevölkerung besitze, "wie das - leider - nur in wenigen anderen Staaten der Welt auch der Fall ist".

Dem Nachfolger Kapling wünschte Schlie viel Erfolg für die gute Zusammenarbeit, die "zwischen der Bundespolizei und dem Land Schleswig-Holstein Tradition besitzt". Die Bundespolizeidirektion ist zuständig für Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und den Seeraum. Franklin war seit 2008 Präsident der Bundespolizeidirektion. Der Beamte arbeitete seit 1975 mehr als 40 Jahre für den Bundesgrenzschutz und die aus diesem hervorgegangene Bundespolizei. Zur Verabschiedung Franklins kamen auch Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) und der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dieter Romann.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3