21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Neuer Hubschrauber verbessert Rettungsdienst auf Inseln

Notfälle Neuer Hubschrauber verbessert Rettungsdienst auf Inseln

Der Rettungsdienst im Kreis Nordfriesland hat den Offshore-Helikopter des Betreibers NHC erfolgreich in die Rettungskette integriert. Der Standort St.Peter-Ording passe gut, weil er ins Meer hineinrage und daher schneller in Extremsituationen auf Inseln und Halligen helfen könne, sagte der Vorsitzende der Insel- und Halligkonferenz, Manfred Uekermann, am Donnerstag am Rande der Tagung des Gremiums auf Sylt.

Wenningstedt.  Seit wenigen Tagen informiert die Rettungsleitstelle den von der Offshore-Industrie betriebenen Hubschrauber, falls die Maschinen aus Niebüll oder Rendsburg nicht kommen können. Der bisher an dritter Stelle stehende SAR-Helikopter der Marine aus Helgoland brauchte häufig ein bis zwei Stunden zum Einsatzort.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3