16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Neues Beratungsangebot für rechte Sympathisanten in Hamburg

Extremismus Neues Beratungsangebot für rechte Sympathisanten in Hamburg

Wer sich von der rechten Szene distanzieren will, kann in Hamburg auf ein neues Beratungsangebot "Kurswechsel" zurückgreifen. Es sei für Menschen mit rechter Orientierung und ihre Angehörigen, aber auch für Fachkräfte und Multiplikatoren der sozialen- und Jugendarbeit eingerichtet worden, teilten die Sozialbehörde und das Christliche Jugenddorfwerk Deutschland (CJD) in Hamburg mit.

Hamburg. Die Beratung sei kostenlos und vertraulich.

Das Projekt "Kurswechsel - Ausstiegsarbeit Rechts" wird mit jährlich 105 000 Euro im Rahmen des Bundesprogrammes "Demokratie leben!" vom Bund sowie der Sozialbehörde gefördert. Außerdem bietet Hamburg mit seinen Nachbarländern ein Ausstiegsangebot für rechtsextreme Kader und Funktionäre an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3