18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Neumann: Altkanzler Schmidt Vorbild bei Terrorbekämpfung

Parteien Neumann: Altkanzler Schmidt Vorbild bei Terrorbekämpfung

Für Hamburgs Innensenator Michael Neumann ist die Haltung des gestorbenen Altkanzlers Helmut Schmidt (beide SPD) richtungsweisend für die Terrorbekämpfung. "Schmidt käme nicht auf den Gedanken, sich von Terroristen vorschreiben zu lassen, wie wir um ihn trauern.

Voriger Artikel
Kein Rückstau von Transit-Flüchtlingen in Flensburg
Nächster Artikel
GEW will einheitliche Bezahlung für alle Lehrer

Für Neumann (SPD) ist Schmidt (SPD) ein Vorbild für die Terrorbekämpfung.

Quelle: D. Reinhardt/Archiv

Hamburg/Berlin. Er kann ein Vorbild sein", sagte Neumann am Montag bei der Vorstellung eines sozialen Projektes in den Räumen des FC St. Pauli.

Auch für ihn komme nach den Terroranschlägen von Paris eine Absage des Staatsakts für Schmidt am nächsten Montag mit rund 1800 Gästen im Hamburger Michel nicht infrage. Schmidt war am vergangenen Dienstag im Alter von 96 Jahren gestorben.

"Wir müssen dem Terror ins Gesicht lachen, deutlich machen, dass wir eine andere Sichtweise haben und uns an der Haltung der Franzosen ein Beispiel nehmen", betonte Neumann. Die Idee von Terror sei, Angst und Schrecken zu verbreiten. Es sei nicht die richtige Antwort, sich zurückzuziehen. Man müsse die Zukunft gestalten und nicht in Schockstarre verfallen, betonte der SPD-Politiker.

Auch mit Blick auf die Bewerbung für Olympische und Paralympische Spiele im Jahr 2024 habe man die Chance, der Welt deutlich zu machen, "dass Deutschland ein Sehnsuchtsort ist". Hamburg sei eine bunte Stadt aus vielen Nationalitäten: "Da können wir stolz drauf sein."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3