25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Noch Nachholbedarf bei Deutschland-Stipendien

Hochschulen Noch Nachholbedarf bei Deutschland-Stipendien

In Schleswig-Holstein werden deutlich weniger hochbegabte Studenten mit sogenannten Deutschlandstipendien gefördert als im Bundesdurchschnitt. Im vergangenen Jahr bezogen im Norden 190 Studenten diese Unterstützung, berichtete das Statistikamt am Dienstag.

Kiel. Bei insgesamt 56 221 Studenten im Wintersemester 2014/2015 entsprach dies einer Quote von 0,34 Prozent. Der Bundesdurchschnitt betrug 0,84 Prozent.

Mit dem Deutschlandstipendium werden seit 2011 Studenten mit monatlich 300 Euro gefördert, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt. Die Kosten tragen je zur Hälfte der Bund und Private. 2014 warben sieben schleswig-holsteinische Hochschulen Fördermittel in Höhe von 289 800 Euro bei privaten Gebern ein.

Der Anteil derjenigen, die dieses Stipendium erhalten, soll jährlich erhöht werden und langfristig acht Prozent betragen. Der größte Anteil der Stipendiaten entfiel 2014 im Norden auf die Ingenieurwissenschaften (55).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3