8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Nord-Grüne wollen neue Landesvorsitzende wählen

Parteien Nord-Grüne wollen neue Landesvorsitzende wählen

Die Grünen in Schleswig-Holstein wollen bei ihrem Parteitag am kommenden Samstag in Neumünster eine neue Parteichefin für ihre Doppelspitze wählen. Amtsinhaberin Eka von Kalben räumt ihren Posten, weil sie nach der Landtagswahl als Abgeordnete ins Parlament einzieht.

Voriger Artikel
Regierung: Keine Auflagen für U-Boot-Exporte nach Israel
Nächster Artikel
De Maizière besorgt über Gewaltausbruch im Kosovo

Die amtierende Parteichefin tritt von ihrem Amt zurück.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Kiel. "Bei uns gibt es ja die Trennung von Amt und Mandat. Deshalb tritt sie zurück", erklärte die Sprecherin Claudia Jacob am Montag in Kiel zu den Regeln der Partei. Co-Chefin Marlene Löhr behalte ihre Position. Für von Kalbens Nachfolge bewerben sich den Angaben zufolge bisher die Juristin Michelle Akyurt (37) aus Lübeck sowie die Journalistin Ruth Kastner (60) aus Bargteheide.

Akyurt, die türkische Wurzeln hat, ist seit 2011 im Parteirat der Nord-Grünen. Zuvor engagierte sie sich für die Partei in ihrer Geburtsstadt Hamburg. Politisch will sie "für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund an der Politik in Schleswig-Holstein" kämpfen, schreibt sie in ihrer Bewerbung für den Vorsitz.

Kastner, ebenfalls im Parteirat aktiv, geht es um "ernst gemeinte Bürgerbeteiligung und Basisarbeit" zum Gelingen grüner Politik. Außerdem betont Kastner in ihrer Bewerbung ihre "Kenntnis des politischen Geschäfts aus fast 20 Jahren Arbeit als politische Redakteurin beim 'Hamburger Abendblatt'." Ähnlich wie Akyurt ist ihr wichtig, dass ein "eigenständiges Profil" der Grünen als Juniorpartner in einer Regierung mit SPD und SSW erhalten bleibt.

Vor der Entscheidung über den Landesvorsitz wollen die Grünen bei ihrem Parteitag über den Koalitionsvertrag abstimmen, den sie mit SPD und SSW ausgehandelt hatten. Die Zustimmung gilt als Formsache.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3