3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Obdachlose machen Wallfahrt nach Rom

Kirche Obdachlose machen Wallfahrt nach Rom

Zum Abschluss des Jahres der Barmherzigkeit hat Papst Franziskus rund 6000 Obdachlose und arme Menschen aus aller Welt zu einer Audienz und einer Messe im Petersdom eingeladen.

Voriger Artikel
Ministerin will gegen Steuerbetrug mehr als Schäuble
Nächster Artikel
CDU will Kommunen bei Straßenbaukosten freie Hand lassen

Die Teilnehmer einer Pilgerreise nach Rom.

Quelle: Bodo Marks

Hamburg. Rund 600 Teilnehmer wollen sich aus Deutschland auf den Weg nach Rom machen, darunter 200 aus München, 150 aus dem Erzbistum Köln und gut 100 aus Hamburg. Die Einladung habe ihn sogleich begeistert, sagte der Leiter der Obdachlosen-Hilfseinrichtung "Alimaus" auf St. Pauli, Holger Triebel. Der 64-Jährige wird am Donnerstag mit 66 bedürftigen Menschen und 36 weiteren Begleitern in Hamburg ins Flugzeug steigen. Eine solche Flugreise stelle Obdachlose vor enorme Herausforderungen, erklärte Jesuitenpater Jan Roser, der die Gesamtleitung der Hamburger Gruppe hat. Die Idee zu der Aktion "Fratello" (Bruder) kommt aus Frankreich, wo 2014 eine ähnliche Wallfahrt mit 150 Menschen vom Rand der Gesellschaft organisiert wurde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3