9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Mitgliederschwund: Wo ist das Volk?

Parteipolitik Mitgliederschwund: Wo ist das Volk?

Kritische Zahlen zum Superwahlsonntag: Eine Anfrage ergab, dass weniger als zwei Prozent der Schleswig-Holsteiner Mitglied in einer Partei sind. Was das über den Einfluss der Parteien aussagt, ist vor dem Hintergrund eines Verbotsverfahrens umstritten.

Voriger Artikel
CDU-Landeschef Liebing wird Landtags-Direktkandidat
Nächster Artikel
Ludwigslust will zusammen mit Schwerin Welterbe werden

Wohin mit dem Kreuz? Die großen Volksparteien haben mit Mitgliederschwund zu kämpfen und leider unter dem Anziehungspotential der Protestparteien.

Quelle: Bernd Weißbrod/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Wahlen
CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf sieht sich miserablen Umfragewerten gegenüber.

Die Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt am 13. März werfen ihre Schatten voraus. In Stuttgart, Mainz und Magdeburg stehen laut Umfragen einige Überraschungen bevor.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3