7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Patientenrekord an Hamburgs Krankenhäusern

Gesundheit Patientenrekord an Hamburgs Krankenhäusern

In Hamburgs Krankenhäusern sind im vergangenen Jahr so viele Patienten behandelt worden wie nie. Insgesamt seien 2015 gut 502 000 Patienten vollstationär versorgt worden, teilte das Statistikamt Nord am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Patienten bleiben im Schnitt eine Woche im Krankenhaus
Nächster Artikel
Schleswig-Holsteins Schuldenlast minimal verringert

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf der Autobahn.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Hamburg. "Das ist der bisher höchste in der Krankenhausstatistik ermittelte Wert." Im Vergleich zu 2014 sei sie Zahl der Behandlungsfälle um fast drei Prozent, im Vergleich zu 2010 sogar um gut zwölf Prozent gestiegen. Durchschnittlich blieb jeder Patient 7,5 Tage. Im Jahr zuvor seien es 7,7 Tage gewesen. Die Zahl der Krankenhausbetten stieg um fast zwei Prozent auf 12 407. Sie waren im Jahresdurchschnitt zu 83,7 Prozent belegt - nach 84,4 Prozent im Jahr 2014.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3