12 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Pfleger verlangen mehr Geld und Personal

Demonstrationen Pfleger verlangen mehr Geld und Personal

Pflegekräfte aus Kliniken und Altenpflege-Einrichtungen sind am Dienstag in Kiel für bessere Arbeitsbedingungen auf die Straße gegangen. Sie forderten eine faire Bezahlung und mehr Personal.

Voriger Artikel
Für Windenergie-Konsens fordert CDU Nachbesserungen
Nächster Artikel
Arnold Petersen zum Schnellverfahren für Asylbewerber

Pflegekräfte demonstrierten für bessere Arbeitsbedingungen.

Quelle: Carsten Rehder

Kiel. "Mehr Personal = mehr Zeit für mehr Menschlichkeit" stand auf einem Plakat. "Wir gehen davon aus, dass bundesweit in den Krankenhäusern 160 000 Stellen fehlen", sagte Gewerkschaftssekretär Christian Godau. "Es muss sich dringend etwas tun." Verdi sprach von nahezu 300 Teilnehmern.

Latenter Personalmangel gefährdet aus Verdi-Sicht eine patientengerechte Versorgung, gute Pflege und Hygiene. Die Gewerkschaft fordert, eine Mindestbesetzung gesetzlich zu regeln. Was medizinisch und pflegerisch notwendig sei, müsse finanziert werden.

Auch in der Altenpflege sieht die Gewerkschaft angesichts des demografischen Wandels Handlungsbedarf. Um den Fachkräftemangel abzufedern, sei unter anderem eine deutlich bessere Bezahlung unabdingbar, sagte Godau. An der Demonstration, die zum Internationalen Tag der Pflege stattfand, nahmen nach Gewerkschaftsangaben unter anderem Beschäftigte des Universitätsklinikums, des Städtischen Krankenhauses und der AWO teil.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3