15 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Rätselraten um Höhs-Papier

Polizeischule Eutin Rätselraten um Höhs-Papier

Die genauen Hintergründe für die plötzliche Ablösung von Jürgen Funk als Leiter der Polizeischule in Eutin sind weiter unklar. Das Landespolizeiamt wollte am Montag keine Fragen beantworten, verwies stattdessen auf die für Dienstag angesetzte Stellungnahme von Innenminister Stefan Studt (SPD).

Voriger Artikel
Hamburger Schulden im vergangenen Jahr leicht gestiegen
Nächster Artikel
Studt räumt Fehler ein

Plant Landespolizeichef Höhs einen Neuanfang?

Quelle: Ulf Dahl

Kiel/Eutin. Er hatte die bei der Landespolizei intern stark kritisierte Personalentscheidung abgesegnet. Für neue Spekulationen sorgt unterdessen ein internes Papier von Landespolizeidirektor Ralf Höhs: In dem auf den 18. Juli datierten und am 27. Juli per Mail ans Innenministerium versendeten Schreiben beauftragt er die Polizeioberrätin Maren Freyher mit der „Überprüfung der gegenwärtigen Betreuungsinstrumente für Studierende und Auszubildende in den Ausbildungseinrichtungen der Polizei“. Die 46-Jährige ist seit 1. August als neue Leiterin des Führungsstabes in Eutin tätig und hat die Nachfolge von Michael Kock angetreten, der nach Altenholz gewechselt ist.

 Konkret hat Freyher die Aufgabe zur „Prüfung und Bewertung der Betreuungskonzepte, inklusive Sozialisierungsaspekte und persönlichkeitsfördernde Elemente, für Anwärterinnen und Anwärter“ an der Eutiner Polizeischule sowie der Fachhochschule in Altenholz. Ferner geht es um „Bewertung sowie Beschreibung von Anpassungsbedarfen für Ausbildungsinhalte“ sowie „Prüfung und Bewertung der Qualifizierungsmaßnahmen und Anforderungsprofile für Führungskräfte“. Viel Zeit lässt Landespolizeidirektor Höhs der Controllerin nicht: Bis zum 27. September soll sie ihre Untersuchungen abschließen und ihm einen Ergebnisbericht vorlegen.

Betrachtung und Bewertung

 Nach Einschätzung von Experten spricht vieles dafür, dass Höhs Defizite in der bisherigen Konzeptionierung und Führung der Polizeischule ausgemacht hat und mit der Ablösung Funks einen Neuanfang initiieren will. Innerhalb der Landespolizei sorgt dies umso mehr für Irritationen, hatte Jörg Muhlack, Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium, doch öffentlich wie intern bis zuletzt Funks Aufarbeitung der sogenannten WhatsApp-Affäre um zweifelhafte Chat-Nachrichten von jungen Polizeianwärtern ausdrücklich gelobt. Höhs begründet die Maßnahme in dem internen Schreiben, dass nach den Ereignissen „Die Betreuungssituation und -instrumente für Auszubildende und Studierende ... einer gründlichen Betrachtung und Bewertung zu unterziehen“ sind.

 Maren Freyher gilt innerhalb der Landespolizei als Ausnahmetalent: Sie war bislang unter anderem im Führungsstab der Polizeidirektion Kiel tätig, wechselte anschließend ins Landespolizeiamt und hat die FBI-Akademie in den Vereinigten Staaten besucht. Die 46-Jährige ist Partnerin von LKA-Direktor Thorsten Kramer.

 Unterdessen hat die Landespolizei mit der Versendung ihrer Einladungen zur Vereidigung der Polizeianwärter am 18. September in Eutin erneut Kopfschütteln bei Adressaten verursacht: Die Schreiben sind von Jürgen Funk unterzeichnet. Einige Empfänger werten dies als weiteres Indiz dafür, dass die Ablösung des 56-Jährigen sehr kurzfristig entschieden worden sei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Bastian Modrow
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Polizeischule Eutin
Foto: Der letzte gemeinsame Auftritt: Polizeidirektionsleiter Jürgen Funk und Innenminister Stefan Studt am Dienstag beim symbolischen Spatenstich an der Eutiner Polizeischule.

Hinter den Kulissen der Landespolizei brodelt es: Die plötzliche Ablösung von Jürgen Funk als Leiter der Eutiner Polizeischule sorgt für Unmut. Vor allem die Umstände sorgen auf allen Hierarchie-Ebenen für Unverständnis.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3