7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Reaktionen zum Tod von Helmut Schmidt

Altkanzler Reaktionen zum Tod von Helmut Schmidt

Deutschland trauert um Helmut Schmidt. In den ersten Reaktionen wird der Altkanzler als großer Staatsmann gewürdigt. Bundespräsident Gauck nennt ihn einen „Mann der Tat, des klaren Gedankens und des offenen Wortes“.

Voriger Artikel
Steuerschätzung sagt für den Norden mehr Geld voraus
Nächster Artikel
1000 Stellen und deutlich mehr Gelder für Flüchtlinge

Helmut Schmidt starb am Dienstagnachmittag in Hamburg.

Quelle: Tim Brakemeier/dpa (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Helmut Schmidt
Foto: Helmut Schmidt stellte am 11.08.1978 sein neues kleines Segelboot vor, das ihm der kanadische Ministerpräsident Pierre Trudeau geschenkt hatte.

Helmut Schmidt und Schleswig-Holstein, das war immer eine enge Beziehung. Der Einsatz des früheren Hamburger Innensenators bei der großen Sturmflut 1962 ist vielen Älteren in lebhafter Erinnerung. Noch mehr aber hat sich der Brahmsee als Sinnbild für diese Verbindung im Bewusstsein der Menschen eingeprägt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3